art leistungserbringung

Die Pflege der Kunden wird durch qualifiziertes Personal ausgeführt. Durch regelmäßige Teambesprechungen und den engen Kontakt der Mitarbeiter untereinander wird eine individuelle, qualitative und kontinuierliche Betreuung der Kunden gewährleistet. Jeder Kunde hat einen festen Ansprechpartner aus dem Mitarbeiterteam, der bei auftretenden Problemen oder Fragen zur Verfügung steht.

Art und Inhalt des Erstbesuches bei Pflegeübernahme

Zur Feststellung des Pflegebedarfs und der häuslichen Pflegesituation wird ein Erstbesuch beim Pflegebedürftigen durchgeführt. Befindet sich der Pflegebedürftige noch nicht in seiner häuslichen Umgebung, sondern in einer anderen Pflegeeinrichtung (z. B. Krankenhaus) wird der Erstbesuch, wenn möglich, dort durchgeführt.  Beim Erstgespräch werden Informationen für ein Stammblatt und die Pflegeanamnese erhoben. Im standardisierten Pflegestammblatt sind Daten wie Name, Geburtsdatum, -ort, Angehörige, Pflegestufe, -kasse, Hausarzt usw. beschrieben.

Pflegeanamnese

Der standardisierte Pflegeanamnesebogen erfasst Informationen zum Pflegebedarf, Ressourcen des Kunden. Möglichkeiten der Mithilfe durch Angehörige oder andere Bezugspersonen, sowie kulturelle, religiöse und sonstige individuelle Bedürfnisse und Wünsche des Kunden. Zur Erhebung der Pflegeanamnese werden die ATL nach Sr. Liliane Juchli zu Hilfe gezogen.

Pflegeplanung

Die Pflegeanamnese bildet die Grundlage für die Pflegeplanung. Nach dem Erstgespräch werden Ziele und Maßnahmen formuliert und eine Pflegeplanung erstellt. Dies geschieht in Absprache mit dem Pflegebedürftigen, seinen Angehörigen und dem Pflege-Team. Besonders beachtet werden dabei die Ressourcen des Kunden und mögliche Leistungen/Mithilfe Dritter.

Einbeziehung von pflegenden Angehörigen

Pflegende Angehörige werden nach ihren Möglichkeiten aktiv an der Pflege beteiligt. Sie werden von uns fachgerecht angeleitet und in gesundheitsfördernden und -sichernden Arbeitstechniken beraten und unterstützt.

Evaluation

Die Pflegeplanung wird regelmäßig auf Effektivität (Art der Maßnahme) und Effizienz (Wirksamkeit der Maßnahme) überprüft und bei Bedarf, nach Rücksprache mit Kunde, Angehörigen und dem Pflegeteam, der Entwicklung des Pflegeverlaufes angepasst. Das Ergebnis der Evaluation wird schriftlich festgehalten.

Pflegedokumentation

Die Pflegedokumentation wird sach- und fachgerecht geführt und beim Kunden aufbewahrt. Somit ist sie allen an der Pflege und Therapie des Kunden beteiligten jederzeit zugänglich. Nur in Ausnahmefällen z. B. bei Verwirrtheit des Kunden darf die Dokumentation in den Geschäftsräumen des Pflegedienstes aufbewahrt werden.

Pflegeüberleitung

Wird ein Kunde in eine andere Pflegeeinrichtung z. B. Krankenhaus oder Kurzzeitpflegeheim verlegt wird ein standardisierter Überleitungsbogen ausgefüllt. Er enthält alle wichtigen pflegerelevanten Daten zur nahtlosen Übernahme der Pflege.

Es gibt verschiedene Drogen. Bestimmte Medikamente werden häufig verwendet, um verschiedene Arten von Bakterien, wie Gonorrhoe und Infektionen des Ohres zu behandeln. Lass uns über neu Medikamente reden sprechen. Wenn Sie über sexuelle Leiden besorgt sind, müssen Sie über Viagra rezeptfrei kaufen bestellen und viagra rezeptfrei zu studieren. Welche Experten reden ist viagra rezeptfreim?

Drucken E-Mail

Sekunda - ein Mehr an Lebensqualität

Ich kann zwar keine Berge mehr versetzen, aber ich möchte trotzdem in meinen Alltag aktiv bleiben.

Jeder Tag ist ein guter Tag, an dem ich aufstehen kann und sich jemand mit mir unterhält.

Geht es Ihnen genauso? Das Sekunda-Team unterstützt Sie gerne dabei. Erfahren Sie mehr.

Kontakt

Carmen Seifert
Max-Eyth-Str. 3
72505 Krauchenwies

Telefon: 07576/7643

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.